Welt & Politik: Herero-Führer Rukoro stirbt an COVID-19

Der schlimmste Tod in Grey's Anatomy Staffel 17 hat einen viel zu realistischen Hintergrund

  Der schlimmste Tod in Grey's Anatomy Staffel 17 hat einen viel zu realistischen Hintergrund Grey's Anatomy tötet in Folge 7 von Stafel 17 bei ProSieben wieder eine Hauptfigur. Die Erklärung, warum der Arzt gehen musste und warum es in der Corona-Staffel kein Corona-Tod wurde, überzeugt. © ABC Der schlimmste Tod in Grey's Anatomy Staffel 17 hat einen viel zu realistischen Hintergrund Achtung, es folgen massive Grey's Anatomy Staffel 17-Spoiler: Grey's Anatomy zeigt heute Abend bei ProSieben die 7. Episode der 17. Staffel: Hilfloses Hoffen (Helplessly Hoping). Disney+ und Joyn -Nutzer:innen wissen es bereits seit letzter Woche: In der Folge stirbt Andrew DeLuca (Giacomo Gianniotti).

Einer der erbittertsten Kritiker des unterschriftsreifen Aussöhnungsabkommens zwischen Namibia und Deutschland ist tot. Der einflussreiche Herero-Häuptling Vekuii Rukoro hatte damit gedroht, Deutschland bloßzustellen.

Provided by Deutsche Welle © Gregor Fischer/dpa/picture alliance Provided by Deutsche Welle

Der 66 Jahre alte Chief Rukoro, Oberhaupt des Ovaherero Traditionellen Rates, ist in einem Krankenhaus der namibischen Hauptstadt Windhuk gestorben. Er verstarb nach einer COVID-19-Diagnose, wie der Generalsekretär der Ovaherero, Mutjinde Katjiua, mitteilte.

Vekuii Rukoro war Anführer der Hererofraktion, die sich gegen das geplante Abkommen zur Aufarbeitung der deutschen Kolonialzeit stellt. Der Anwalt und oberste Herero hatte unter anderem Proteste gegen den geplanten Besuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Namibia angekündigt, falls der im Parlament für den Völkermord an den Herero und Nama um Vergebung bitten sollte. "Ich werde Deutschland bloßstellen", kündigte der in Namibia umstrittene, aber einflussreiche Rukoro an. Er forderte Reparationen statt freiwilliger finanzieller Leistungen Deutschlands.

Schrecklicher Verlust: Einjähriger stirbt bei Autounfall und rettet als Organspender 37 Menschen das Leben

  Schrecklicher Verlust: Einjähriger stirbt bei Autounfall und rettet als Organspender 37 Menschen das Leben Das Leben kann sehr ungerecht und brutal sein. So hat ein dramatischer Autounfall Ende Mai in Henderson im US-Bundesstaat Kentucky alle drei am Unfall Beteiligten letztlich das Leben gekostet. Das schwedische Onlineportal "newsner.com" berichtet unter Berufung auf "tristate.homepage.com" von dem erschütternden Vorfall. Aber bei aller Tragik konnten dadurch auch Leben gerettet werden. Wenn du diesen Tweet nicht sehen kannst, klicke bitte hier. Tödlicher Autounfall! Familienvater hat Frau und Sohn verloren Es war eine völlig alltägliche Tour mit dem Familienauto.

Denkmal zur Erinnerung an den Völkermord an Herero und Nama in der namibischen Hauptstadt Windhuk © Jürgen Bätz/dpa/picture alliance Denkmal zur Erinnerung an den Völkermord an Herero und Nama in der namibischen Hauptstadt Windhuk

Das Parlament in Windhuk muss dem Aussöhnungsabkommen noch zustimmen. Erst im Anschluss können die Außenminister beider Länder die Erklärung unterzeichnen. Derzeit ist die Debatte der Abgeordneten wegen der Corona-Pandemie ausgesetzt.

Nach jahrelangen Verhandlungen hatten sich Namibia und die Bundesregierung Ende Mai auf ein Aussöhnungsabkommen geeinigt. Darin erkennt Deutschland die Gräueltaten vor über 100 Jahren im damaligen Deutsch-Südwestafrika offiziell als Völkermord an. Zudem will Deutschland als "Geste der Anerkennung des unermesslichen Leids, das den Opfern zugefügt wurde", in den kommenden 30 Jahren rund 1,1 Milliarden Euro in Wiederaufbau- und Entwicklungsprojekte in Namibia investieren.

Highschool-Studentin stirbt in FLA. Autounfall-Tage nach der Umwandlung von 18 - und Mom in COMA kennt

 Highschool-Studentin stirbt in FLA. Autounfall-Tage nach der Umwandlung von 18 - und Mom in COMA kennt das Gainesville, Florida, Community trauert den Verlust eines "erstaunlichen" High School Senior. © zur Verfügung gestellt von Personen Gainesville High School Band Am Samstagabend fuhren Audrey Cheves und ihre Mutter Melissa nach Hause, um den Teenager nach einer Arbeitsschicht abzuwählen, als sie in einem Autounfall im 1400 Block der NW 39th Avenue in einem Autounfall stiegen auf CBS 4 , die die -Gainesville-Polizeiabteilung zitierte.

Die Verhandlungen wurden von Beauftragten der beiden Regierungen geführt. Die von den Gewalttaten der Kolonialherren betroffenen Herero und Nama waren eng eingebunden. Von einigen Vertretern der Volksgruppen gab es jedoch harsche Kritik an der Übereinkunft.

Ruprecht Polenz (Archivbild) erteilt Nachverhandlungen eine klare Absage © Imago/O. Haist Ruprecht Polenz (Archivbild) erteilt Nachverhandlungen eine klare Absage

Der Verhandlungsführer auf deutscher Seite, der CDU-Politiker Ruprecht Polenz, sagte der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA), Deutschland werde sich nicht in die Diskussionen in Namibia einmischen, sondern die Entscheidung der zuständigen Stellen abwarten. Zugleich fügte er hinzu: "Die Bundesregierung sieht die Verhandlungen als abgeschlossen an." Nachverhandlungen seien ausgeschlossen.

qu/rb (dpa, kna, dw-Afrika)

Trump warnte Wisconsin GOP-Gesetzgebungsführer, um 2020 Wahlenprüfungen zu unterstützen oder "schnell aus dem Büro" .
© von Business Insider Ehemaliger US-Präsident Donald Trump an der konservativen politischen Aktionskonferenz (CPAC) am 28. Februar 2021 in Orlando , Florida. Joe Raedle / Getty Images Ehemaliger Präsident Donald Trump drückt Wisconsin GOP-Führer, um ein Revisionsaudit von 2020 zurückzukehren. "Diese republikanischen" Führer "müssen die Menschen auftreten und die Menschen unterstützen, die sie gewählt haben", sagte er.

Siehe auch